Aktuelles

Barrierefreie Toilettenanlage im Wurmauenpark

Montag, 21. November 2022

Im Rahmen der Planung zur Neugestaltung des Wurmauenparks regte der Behindertenbeauftragte der Stadt Geilenkirchen, Heinz Pütz an, dort eine barrierefreie öffentliche Toilette zu bauen.

Damit wollte man aber nicht warten, erklärte Bürgermeisterin Ritzerfeld. Auch der Stadtrat stimmte zu, sodass  dieses Projekt unter der Federführung von Frau Eykenboom vom Amt Stadtbetrieb in enger Abstimmung mit Herrn Pütz bereits jetzt umgesetzt wurde. Damit ist Geilenkirchen die zweite Kommune im Kreis Heinsberg, in der es eine solche Anlage gibt. Eine Benutzung ist ab sofort möglich. Die Toilette wurde so geplant, dass alle Menschen mit Behinderungen, ob körper- oder sinnesbehindert, die Toilette mit dem CBF-Euroschlüssel kostenlos nutzen können. Die Zuwegung zur Toilette ist ebenfalls barrierefrei gestaltet.  

Für ein Entgelt von 50 Cent steht die Toilettenanlage allen zur Verfügung. Eine Wickelmöglichkeit ist ebenfalls vorhanden.
Neben der Barrierefreiheit wurde bei der Ausgestaltung  auch darauf Wert gelegt, mögliche Beschädigungen durch Vandalismus weitestgehend zu verhindern. Selbstverständlich wird die Anlage auch regelmäßig gereinigt.


Zurück