Suche

Aktuelles

Industriegebiet Lindern: Neuer Name mit neuen Perspektiven

Mittwoch, 13. November 2019

"Neustart für Industriegebiet Lindern in Sicht

Nach einer einjährigen Untersuchungs- und Planungsphase unter Koordination von NRW.URBAN und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) übergibt eine Delegation aus dem Kreis Heinsberg unter Führung von Landrat Pusch den Abschlussbericht zur Zukunft der LEP VI - Fläche Geilenkirchen-Lindern an Staatssekretär Dammermann, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im Ergebnis: Gute Aussichten für die Entwicklung und Vermarktung einer der größten Industrieflächenreserven des Landes NRW durch Fördermittel für das Rheinische Revier."...

(Auszug Pressemitteilung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Heinsberg)

Lesen Sie mehr dazu hier Homepage WfG

Auf dem Foto:

Staatssekretär Christoph Dammermann (5. v.l.) nimmt den Abschlussbericht zur FUTURE SITE InWEST von Landrat Stephan Pusch (5. v.r.) als Sprecher der Delegation aus dem Kreis Heinsberg entgegen.

Außerdem vor Ort:

Thomas Schnelle, MdL (links); Franz Meiers, Geschäftsführer NRW.URBAN (2.v.l.), Ulrich Schirowski, Geschäftsführer WFG für den Kreis Heinsberg (3.v.l.), Bernd Jansen, Bürgermeister Hückelhoven (4. v.l.), Korinna Zeumer, Wirtschaftsministerium NRW (Mitte), Bernd Krückel, MdL (4.v.r.), Wolfgang Dieder, Bürgermeister Heinsberg (3.v.r.), Georg Schmitz, Bürgermeister Geilenkirchen (2.v.r.), Stefan Lenzen, MdL (rechts).

(Quelle: Homepage WfG)

Foto: MWIDE NRW/M. Sassenscheidt

 

Zurück

© 2019 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße: