Suche

Online-Terminvergabe Bürgerbüro

Hier können Sie Termine für das Bürgerbüro buchen!

Fliegerhorstsiedlung Teveren

Serviceportal-Wir für Sie!

Online-Dienstleistungen und mehr...

Kita-Navigator

Hier kommen Sie direkt zum Kita-Navigator für Geilenkirchen

Frühe Hilfen

Frühe Hilfen Kreis Heinsberg

Wir sind für Sie da!

Quartier Bauchem

Netzwerk GK 60 +

Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen

Hier kommen Sie zur Seite, die über Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen informiert. Diese wird betrieben vom Jugendhaus "Franz-von-Sales".

Projekt "Regenbogen"

Hier kommen Sie zur Seite des Projektes "Regenbogen" in Geilenkirchen. Diese wird betrieben vom Jugendhaus "Franz-von-Sales".

Sportstätten und Übungsräume

Corona Notbremse und Allgemeinverfügung des Kreises Heinsberg zur Test-Option

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat auf Grundlage der derzeit geltenden Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) die Corona-Notbremse für den Kreis Heinsberg angeordnet. Die Geltung der Corona-Notbremse ab dem 17.04.2021 wurde durch eine Allgemeinverfügung festgestellt und bekannt gemacht, da die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Heinsberg seit drei Tagen über dem Grenzwert von 100 liegt. Mit der Feststellung treten ab Samstag, 17.04.2021 daher unter anderem folgende Einschränkungen in Kraft:

  • Kontakte sind nur zwischen einem Hausstand und maximal einer weiteren Person erlaubt. Kinder unter 14 werden nicht mitgerechnet.
  • Der Betrieb von Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig.
  • Die maximal zulässige Gruppengröße nach § 9 Abs. 1 Nr. 3 CoronaSchVO reduziert sich von zwanzig auf höchstens zehn Kinder.

 Weitere Einzelheiten sind in § 16 Absatz 1 in der ab dem 07.04.2021 gültigen Coronaschutzverordnung bestimmt.

Der Kreis Heinsberg hat am heutigen Tage per Allgemeinverfügung angeordnet, dass ab dem 17.04.2021 statt der Einschränkungen nach § 16 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 – 8 CoronaSchVO die Nutzung der entsprechenden Angebote von einem tagesaktuellen (nicht älter als 24 Stunden) bestätigten negativen Ergebnis eines Schnell- oder Selbsttests nach § 4 Abs. 4 CoronaSchVO abhängig ist.

Was ist möglich?

Für Sie bedeutet dies, dass das Training von Gruppen ab Samstag, 17.04.2021 zwar weiterhin mit maximal 20 Kindern unter 14 Jahren sowie zwei Betreuungs- oder Aufsichtspersonen stattfinden darf, alle teilnehmenden Personen müssen jedoch einen tagesaktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen Schnelltest vorweisen. Verantwortlich für Kontrolle und Dokumentation ist der jeweilige Verein.

 

Sportplätze wieder geöffnet!

Gemäß § 9 Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen bis auf Weiteres unzulässig.

Ab dem 08.03. ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel Sport wie bisher alleine zu zweit oder innerhalb des eigenen Hausstandes zulässig und zusätzlich nun mit höchstens fünf Personen aus zwei verschiedenen Hausständen. Auch Gruppen von höchstens 20 Kindern im Alter bis einschließlich 14 Jahren mit bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen dürfen gemeinsam unter freiem Himmel Sport treiben.

Nach § 9 ist der Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel also teilweise gem. Satz 2 Ziff. 1-3,  wieder möglich. Die Aufzählung der Ausnahmen sind abschließend. Darüber hinausgehende Nutzungen der Sportanlagen sind weiterhin unzulässig.

Sollte die Sportanlage gleichzeitig von verschiedenen Personen oder Personengruppen nach Satz 2 Ziff. 1 – 3 genutzt werden, so ist zwischen Ihnen dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Unter Einhaltung der Regelungen nach § 9 CoronaSchVO sowie Beachtung der bekannten Abstands- und Hygieneregeln dürfen die Sportplätze ab sofort wieder genutzt werden.

Die Sportvereine und Sporttreibenden sind für die Einhaltung der o. g. Regelungen im Rahmen des Trainingsbetriebes selbst verantwortlich.

 Auszug aus der aktuellen Coronaschutzverordnung:

§ 9 Sport (1)

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel der Sport

 

  1.       von höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Hausständen oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes,
  2.      als Ausbildung im Einzelunterricht sowie
  3.      von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

 

Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die nach Satz 2 gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten. Die für die in Satz 1 genannten Einrichtungen Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, von Sportanlagen ist unzulässig.


 

 

 

 

© 2021 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße:

NEU: Folge uns auf Instagram

Die Stadt Geilenkirchen auf Instagram

Folge uns auf Facebook

Die Stadt Geilenkirchen auf Facebook

Veranstaltungen

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Neue Veranstaltung eintragen

Veranstaltungskalender

Come In - Digitale Medien in der Stadtbücherei

Medien-Katalog der Stadtbücherei

Interaktiver Stadtplan

Interaktiver Stadtplan in Zusammenarbeit mit dem Bender-Verlag!

Urkundenanforderung

Klicken Sie auf das Bild, um standesamtliche Urkunden anzufordern!

Bürgerinformationssystem

Einladungen und Niederschriften

Buchen Sie Ihre Eintrittskarten online!

Abfallkalender online

Pendlerportal

Das Pendlerportal ist die ideale Lösung zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Das schont Portemonnaie und Nerven, Verkehr und Umwelt.

Bus und Bahn im AVV

Fahrplanauskunft des AVV.