Suche

Kita-Navigator

Hier kommen Sie direkt zum Kita-Navigator für Geilenkirchen

Innenstadtentwicklung

Geschäftsflächenangebote und Informationen über aktuelle Projekte erhalten sie hier!

Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen

Hier kommen Sie zur Seite, die über Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen informiert. Diese wird betrieben vom Jugendhaus "Franz-von-Sales".

Hundehaltung


Seit dem 01.01.2003 gilt in Nordrhein-Westfalen das Landeshundegesetz. Es unterteilt Hunde in Kategorien. Für das Halten und Führen dieser Hunde bestehen erweiterte Pflichten.

Kategorie 1:
Gefährliche Hunde sind Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Bullterrier und deren Kreuzungen untereinander sowie deren Kreuzungen mit anderen Hunden. Auch andere Rassen können im Einzelfall gefährliche Hunde sein, wenn ihre Gefährlichkeit im Einzelfall festgestellt worden ist.

Kategorie 2:
Hunde bestimmter Rassen sind Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Mastiff, Mastíno Español, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Rottweiler und Tosa Inu sowie deren Kreuzungen untereinander sowie mit anderen Hunden.

Kategorie 3:
Hunde, die ausgewachsen eine Widerristhöhe von 40 cm oder ein Gewicht von mindestens 20 kg erreichen sind sog. große Hunde.

Für alle Hunde gilt grundsätzlich, dass sie zur Vermeidung von Gefahren für Menschen und Tiere an einer geeigneten Leine zu führen sind:

  • in Fußgängerzonen, Haupteinkaufsbereichen und anderen innerörtlichen Bereichen, auf Straßen und Plätzen mit vergleichbarem Publikumsverkehr,
  • in der Allgemeinheit zugänglichen, umfriedeten Park-, Garten- und Grünanlagen einschließlich Kinderspielplätzen mit Ausnahme besonders ausgewiesener Hundeauslaufbereiche,
  • bei öffentlichen Veranstaltungen, Aufzügen, Volksfesten und sonstigen Veranstaltungen mit Menschenansammlungen,
  • in öffentlichen Gebäuden, Schulen und Kindergärten.


Für die Haltung von Hunden der Kategorien 1 und 2 ist eine Erlaubnis erforderlich, die nur erteilt wird, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Die Haltung von Hunden der Kategorie 3 muss dagegen lediglich angezeigt werden.

 


Kosten:

Bei der Anzeige eines großen Hundes ist eine Gebühr in Höhe von 25,00 € zu zahlen.
Für die Ausstellung einer Erlaubnis für erlaubnispflichtige Hunde wird eine Gebühr in Höhe von 90,00 € erhoben.


Notwendige Unterlagen:

Bei erlaubnispflichtigen Hunden:

  • Sachkundenachweis
  • Führungszeugnis (kann ebenfalls im Bürgerbüro beantragt werden)
  • Haftpflichtversicherungsnachweis
  • Nachweis über die Kennzeichnung des Hundes per Mikrochip
  • Antragsformular (s. u.)



bei anzeigepflichtigen Hunden:

  • Ausgestellter Sachkundenachweis des Tierarztes
  • Haftpflichtversicherungsnachweis
  • Nachweis über die Kennzeichnung des Hundes per Mikrochip
  • Antragsformular (s. u.)

 


Rechtsgrundlagen:

Landeshundegesetz NRW


Zuständiges Amt:

Sachbearbeiter(in):

  • Frau Ramona Grafmüller
    Gebäude: Ratstrakt - Nebengebäude, Bürgerbüro u. Standesamt / Raum: 25-28
    Telefon: 02451 629933
    Fax: 02451 629929


  • Herr Michael Schaffrath
    Gebäude: Ratstrakt - Nebengebäude, Bürgerbüro u. Standesamt / Raum: 25-28
    Telefon: 02451 629933
    Fax: 02451 629929


  • Frau Daniela Offermanns
    Gebäude: Ratstrakt - Nebengebäude, Bürgerbüro u. Standesamt / Raum: 25-28
    Telefon: 02451 629933
    Fax: 02451 629929

Formulare / Dokumente:

© 2018 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße: