Suche

Heinrich-Cryns-Sportzentrum: Wie geht es weiter?

Hallenbadneubau: Mit der Webcam dabei!

Hallenbadneubau: Mit der Webcam dabei!

Innenstadtentwicklung

Geschäftsflächenangebote und Informationen über aktuelle Projekte erhalten sie hier!

Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen

Hier kommen Sie zur Seite, die über Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen informiert. Diese wird betrieben vom Jugendhaus "Franz-von-Sales".

Sehenswürdigkeiten

Denkmäler im Stadtgebiet Geilenkirchen

Die Sehenswürdigkeiten, die Sie hier sehen, sind nur ein kleiner Ausschnitt aus über 70 Denkmälern im Stadtgebiet.

weiter lesen


Ehemalige Burg

Ursprünglich ausgedehnte Wasseranlage. Die Hauptburg eine polygonale, in der Aufmauerung durchweg noch spätmittelalterliche Anlage. Das zweigeschossige Wohnhaus wurde im 19. Jh. erneuert.

weiter lesen


Burg Trips

Bedeutende Wasseranlage. Annähernd quadratisches Herrenhaus des 15. Jh. Mit Binnenhof. Zweigeschossig aus Backstein auf hohem Unterbau mit einem mächtigen, haubenbekrönten siebengeschossigen Turm an der W-Seite und mit z.T. erhaltenen vorgekragten Ecktürmchen. Im 18. Jh. verändert, hauptsächlich an der Hofseite und im Innern. Anschließend an das Herrenhaus die beiden Vorburgen aus der 2. H. 17. Jh.

die innere Vorburg ausgeführt mit übergiebeltem Haupttor im N-Flügel. Neben dem Tor das Gebäude als Pächterwohnung verändert. An der S-Seite des Herrenhauses der regelmäßige Park mit zwei Gartenhäuschen aus dem 18. Jh. - Etwas abseits, im N, die Mühle mit Nebengebäuden. *

weiter lesen


Schloss Breill

Schloß Breill liegt an der Bundesstraße 221. Es gehörte ursprünglich der Familie von Breiloo, deren letzte Erbin einen Grafen von Goltstein heiratete. Im Laufe der Jahrhunderte kam der Besitz durch Heirat und Adoption an die Familie Graf von Hoensbroech.

weiter lesen


Schloss Leerodt

Wasseranlage. Von dem ehem. vierflügeligen, 1647 erbauten Herrenhaus sind nur der zweigeschossige Nord-Flügel mit starkem, nur wenig höheren Eckturm und der niedrigere zweigeschossige West-Flügel mit dem übergiebelten Eingangstor und Dachreiter erhalten.

weiter lesen


Haus Zumdahl

Der Hof, der den Namen Gut Zumdahl trägt, liegt unweit der Straße Geilenkirchen-Randerath.

weiter lesen


Hl. Kreuz Süggerath

In dem Neubau von 1875 blieb der spätgotische Chor mit 5/8-Schluss erhalten. Kreuzrippengewölbe. Um 1500.

weiter lesen


Gut Muthagen

Rechteckige Hofanlage des 17. und 18. Jh. An der Vorderseite ein Torbau mit Walmdach und Dachreiter.

weiter lesen


Haus Basten

Konrad-Adenauer-Str. 118, 52511 Geilenkirchen

weiter lesen

© 2017 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße: