Suche

Heinrich-Cryns-Sportzentrum: Wie geht es weiter?

Hallenbadneubau: Mit der Webcam dabei!

Hallenbadneubau: Mit der Webcam dabei!

Innenstadtentwicklung

Geschäftsflächenangebote und Informationen über aktuelle Projekte erhalten sie hier!

Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen

Hier kommen Sie zur Seite, die über Flüchtlingsarbeit in Geilenkirchen informiert. Diese wird betrieben vom Jugendhaus "Franz-von-Sales".

Die anthropogene Klimaerwärmung

Klimaerwärmung bedeutet eine Zunahme der globalen Durchschnittstemperatur. Es kann zwischen einer natürlichen und einer durch den Menschen verursachten (=anthropogenen) Klimaerwärmung unterschieden werden. Eine natürliche Änderung des Klimas hat es im Laufe der Erdgeschichte immer gegeben. In den letzten 140 Jahren, also seit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert, hat sich das Klima aber vor allem wegen einer deutlichen Erhöhung der Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre erwärmt. Für diese Erhöhung sind in großem Umfang wir Menschen verantwortlich. So entstehen beispielsweise bei Verbrennungsprozessen in Kohlekraftwerken oder Motoren große Mengen des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid (CO2).

  • Der Klimawandel bedingt eine Zunahme der Anzahl und Intensität von Wirbelstürmen.

    Der Klimawandel bedingt eine Zunahme der Anzahl und Intensität von Wirbelstürmen.

  • Der Klimawandel verursacht in verschiedenen Erdteilen einen starken Rückgang der Niederschläge

    Der Klimawandel verursacht in verschiedenen Erdteilen einen starken Rückgang der Niederschläge

Der Treibhauseffekt
Treibhausgase behindern die Rückstrahlung von Wärmeenergie von der Erde in den Weltraum. Je höher die Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre ist, desto stärker ist dieser Effekt und umso mehr steigt die globale Durchschnittstemperatur an. Dieser physikalische Vorgang ist naturwissenschaftlich eindeutig belegt. Er wurde übrigens bereits vor Beginn der Beobachtung eines anthropogenen, also durch den Menschen verursachten, Klimawandels durch den schwedischen  Forscher Svante Arrhenius im Jahr 1895 beschrieben. Dieser interpretierte den Klimawandel allerdings noch als eine wünschenswerte Erscheinung und formulierte: „Der Anstieg des CO2 wird zukünftigen Menschen erlauben, unter einem wärmeren Himmel zu leben.“ Die Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur führt zu einer Vielzahl von direkten und indirekten negativen Konsequenzen. Zu diesen gehören beispielsweise:

- Anstieg des Meeresspiegels durch die Zunahme der Meerestemperatur
- Zunahme tropischer Stürme
- Abnahme der Niederschläge in Afrika
- Abschmelzen der Polkappen


Klimaschutz
Um die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu beschränken, hat sich die internationale Staatengemeinschaft zum sogenannten 2 Grad Ziel bekannt: Die Treibhausgasemissionen aller Länder sollen zukünftig so stark gesenkt werden, dass die globale Durchschnittstemperatur nicht mehr als 2 Grad zunimmt.

Der Autoverkehr trägt einen großen Anteil an den jährlichen CO2-Emissionen. Das Kohlenstoffdioxid entsteht bei Verbrennen von Diesel und Benzin im Motor und gelangt anschließend mit den übrigen Abgasen in die Atmosphäre. Durch Verbesserungsmaßnahmen im Bereich der Mobilität können also die globalen CO2-Emissionen verringert werden. Ein Ansatz hierzu ist die Einführung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen.

Der Unterschied zwischen Wetter und Klima
Unter Wetter versteht man den momentanen Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort der Erdoberfläche. Dieser tritt unter anderem als Sonnenschein, Bewölkung, Regen, Wind, Hitze, Kälte und Luftdruck in Erscheinung.

Das Klima beschreibt die Statistik des Wetters über eine längere Zeit von 30 Jahren, ausgedrückt in Durchschnittswerten. Wenn es also auch im Winter eine paar sehr kalte Tage gibt, heißt das keineswegs, dass es den Klimawandel nicht gibt!

Das Wetter ist von vielen Faktoren und Prozessen abhängig und daher nur einige Tage im Voraus vorhersagbar; Klimaprognosen dagegen sind langfristig möglich.

© 2017 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße:

Veranstaltungen

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Neue Veranstaltung eintragen

Veranstaltungskalender

Come In - Digitale Medien in der Stadtbücherei

Medien-Katalog der Stadtbücherei

Folge uns auf Facebook

Neu: Offizieller Facebookauftritt der Stadt Geilenkirchen

Interaktiver Stadtplan

Bürgerinformationssystem

Einladungen und Niederschriften

Buchen Sie Ihre Eintrittskarten online!

Abfallkalender online

Geilenkirchener Branchenverzeichnis

Pendlernetz

Das Pendlernetz ist die ideale Lösung zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Das schont Portemonnaie und Nerven, Verkehr und Umwelt.

Bus und Bahn im AVV

Fahrplanauskunft des AVV.