Suche

Gemeindebüro

Die Evangelische Kirchengemeinde Geilenkirchen-Hünshoven hat ca. 4500 Mitglieder. Das Umfeld ist mehrheitlich römisch-katholisch. Aber seit dem späten 16.Jahrhundert hat sich in Geilenkirchen (heute Kreis Heinsberg) eine selbstbewusste evangelische Gemeinde entwickelt, die vor allem durch die Flüchtlinge nach dem 2.Weltkrieg immens gewachsen ist. Dieses Wachstum der Gemeindegliederzahlen hat 1993 dazu geführt, dass eine 2.Pfarrstelle errichtet werden konnte. Seitdem gibt es zwei Seelsorgebezirke. Bezirk1 umfasst den Norden des Stadtgebietes mit Bauchem und den Dörfern Gillrath, Nierstraß, Tripsrath, Niederheid, Hochheid, Süggerath und Prummern. Zum 2.Bezirk gehört der Süden der Stadt Geilenkirchen mit der Innenstadt, Hünshoven und den Dörfern Teveren, Grotenrath, Immendorf, Waurichen und Apweiler.

Die Zentren des Gemeindelebens sind die beiden unter Denkmalschutz stehenden Kirchen mit angeschlossenen Gemeindehäusern in Geilenkirchen und in Teveren. In Geilenkirchen gibt es außerdem noch das Gemeindebüro, das Jugendzentrum „Zille“ und den evangelischen Friedhof. In Grotenrath existiert ein kleiner evangelischer Friedhof.

Unsere evangelische Gemeinde bietet Menschen aller Altersstufen ein umfangreiches Angebot und zahlreiche Möglichkeiten, um sich zu beteiligen. Ein aufgeschlossenes Presbyterium und eine engagierte Mitarbeiterschaft koordinieren und gestalten die vielfältigen Aktivitäten. So ist unsere Kirchengemeinde für viele Menschen zu einer Heimat geworden, wo sie geistlich und seelisch auftanken und Gemeinschaft erfahren können. Aber auch für neue Leute sind wir stets offen. Denn einladend soll unsere Gemeinde sein. Damit folgen wir dem Auftrag Jesu Christi, der letztlich das Fundament unserer Kirche ist.

Zurück

© 2018 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße: