Suche

Veranstaltungen

Berufsmesse "Arbeiten und Studieren im Kreis Heinsberg"

05.08.2020, von 16:00 bis 20:00 Uhr

CSB Studiencampus, An Fürthenrode 9-15, 52511 Geilenkirchen

Veranstaltungsort: Niederheid

5. August: Infoveranstaltung „Arbeiten und Studieren im Kreis Heinsberg“
mit Berufsmesse

Heimatnah an der Rheinischen Fachhochschule Köln studieren

Heimatnah studieren ist ab September 2020 wieder am CSB-Campus in Geilenkirchen möglich. Hier lehrt die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) die beiden Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik.

Das Studium der Wirtschaftsinformatik hat die digitale Gestaltung von Geschäftsmodellen zum Inhalt. Das BWL-Studium hingegen bereitet darauf vor, wirtschaftliche Strukturen beurteilen zu können. Diese staatlich anerkannten Studiengänge werden mit dem akademischen Grad „Bachelor of Science“ bzw. „Bachelor of Arts“ abgeschlossen.

Initiiert wurde das Angebot von der CSB-System AG, die schon seit 2015 mit der Rheinischen Fachhochschule Köln kooperiert. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, Akademiker*innen und Fachkräfte für die Heimatregion auszubilden und zu qualifizieren. Das RFH-Studium am CSB-Campus ist das Einzige, das im Kreis Heinsberg in Präsenzlehre vor Ort angeboten wird. Kleine Studiengruppen, die eine hervorragende Betreuung der Studierenden durch Professor*innen und Lehrbeauftragte ermöglichen sowie die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis zeichnen das RFH-Studium aus.

Im kommenden Wintersemester werden die Studiengänge in Form von Blended Learning angeboten, einer Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden. Das Studium wird damit noch flexibler gestaltbar.

Das Angebot richtet sich an Abiturient*innen, Fachabiturient*innen, Auszubildende, Praktikant*innen oder bereits Berufstätige. „Auch Arbeitgeber, die die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter gezielt fördern oder einen Ausbildungsplatz mit angeschlossenem Studium anbieten möchten, sind angesprochen“, betont RFH-Dozent Prof. Dr. Linus Schleupner.

Ein heimatnahes Studium hat viele Vorteile. Es fallen zum Beispiel keine hohen Mietkosten für einen Wohnsitz in einer Großstadt oder Fahrtkosten für das Pendeln zwischen Heimat- und Studienort an. Eine zeitliche Ersparnis, die effektiv zum Lernen genutzt werden kann oder mehr Freizeit bietet. Die akademische Qualifizierung wirkt vor allem dem Fachkräftemangel in der Region entgegen. Studierende bleiben nach ihrem Abschluss häufig an ihrem Studienort bzw. bei ihrem Arbeitgeber und nehmen dort eine Tätigkeit auf.

Dr. Peter Schimitzek, Vorstandsvorsitzender der CSB-System AG, sieht hier für alle Beteiligten eine klare „Win-Win-Situation“. „Die hiesigen Unternehmen können ihre Mitarbeiter vermehrt fortbilden und schulen. Die Studierenden hingegen profitieren von dem wohnortnahen Studium ohne weite Anfahrt mit kostenlosen Parkplätzen. Zudem verfügen unsere Schulungsräume über eine moderne Ausstattung und Technik.“

Studieninteressierte und Firmen, die ihren Mitarbeiter*innen eine Weiterbildung oder ein duales Studium anbieten möchten, sind herzlich zur Informationsveranstaltung am 5. August ab 17.15 Uhr eingeladen. Am CSB-Campus, An Fürthenrode 9-15, 52511 Geilenkirchen, werden die Studiengänge und ihre Formalitäten vorgestellt.

Parallel dazu findet auch eine Berufsmesse bei der CSB-System AG statt. Hier präsentieren regionale Firmen aus verschiedenen Branchen (u.a. auch die Stadt Geilenkirchen) ihre Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten. Beginn ist um 16.00 Uhr.

Lesen Sie dazu auch den Artikel aus der Geilenkirchener Zeitung vom 23.07., der als PDF-Dokument zur Verfügung steht.

Weitere Informationen: www.rfh-koeln.de/aktuelles/infoveranstaltungen/

 

Presseartikel GZ Berufsmesse CSB Geilenkirchener Zeitung 23.07.2020 [365.3 kB PDF]


Zurück

© 2020 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße:

NEU: Folge uns auf Instagram

Die Stadt Geilenkirchen auf Instagram