Suche

Aktuelles

Time to Advent: Ein Projekt aus dem Programm "Aufholen nach Corona"

Mittwoch, 8. Dezember 2021

Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" – zahlreiche Projekte finden Umsetzung in der Stadt Geilenkirchen

Gitarren-Workshop – Erlebnispädagogische Aktionen mit Eifelscout - Time to Advent – Kulturtag Theater Aachen – Zille Triathlon – Grundschulmusikprojekt – Sternschnuppenzeit - Soziales Lernen an Schulen – Krimi Dinner –Schokoladenzeit für die Seele

Im Juli dieses Jahres wurden den Kommunen mit eigenem Jugendamt umfangreiche finanzielle Mittel aus dem Bund- /Länderprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ zur Verwendung in diesem und im nächsten Jahr zur Verfügung gestellt. Die Mittel sollen einerseits für Angebote der sozialen Arbeit an Schulen und andererseits für Angebote in der offenen und in der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt werden. Zahlreiche Projekte für Kinder und Jugendliche aus Geilenkirchen konnten und werden durch das Aktionsprogramm noch in diesem Jahr Umsetzung finden. Ziel ist es Kinder und Jugendliche auf dem Weg zurück in ein unbeschwertes Aufwachsen zu begleiten. Im Vordergrund des Aktionsprogramms steht, neben dem Aufholen von pandemiebedingten Lernrückständen und der Förderung von Kernkompetenzen, daher auch das Schaffen von Freizeitangeboten und Erholungsmaßnahmen im Rahmen der Förderung der außerschulischen Jugendarbeit.

Neben den Schulversäumnissen waren Kinder und Jugendliche in vielen Lebensbereichen von erheblichen Kontaktbeschränkungen betroffen: Spielen und Austausch in der Gruppe, Kontakte mit Gleichaltrigen, Sport und Bewegung, aber auch Kultur und Reisen, um nur einige Bereiche zu benennen. Im Vordergrund der Projekte im Rahmen des Förderprogramms stehen daher das Gemeinschaftserleben in der Gruppe und die soziale Kompetenzentwicklung. Die Angebote wollen kleine Alltagsoasen schaffen und die Kinder darin bestärken Krisen besser bewältigen zu können. Im Spiel und Erleben soll das Gemeinschaftsgefühl verbessert werden und ein achtsamer Umgang miteinander geübt werden. Aber auch das soziale und kulturelle Erleben und das „einfach unbeschwert Spaß haben“ soll wieder ermöglicht werden. Die Stadt Geilenkirchen freut sich daher sehr, dass zahlreiche kreative Projekte noch in diesem Jahr realisiert werden oder bereits stattgefunden haben. Neben Aktionen des Jugendtreffs Zille, der sozialen Lerngruppen des Jugendhilfeträgers KRACH und Projekten der Diakonin der evangelischen Kirchengemeinde wird auch ein Musikprojekt der Grundschule Würm gefördert. Rund 40.000,- € konnte die Stadt Geilenkirchen dank des Förderprogrammes „Aufholen nach Corona“ für die Kinder und Jugendlichen einsetzen. Besonders erfreulich ist, dass zahlreiches Equipment, das im Rahmen der Projekte angeschafft wurde, auch zukünftig weiter genutzt werden kann und den Geilenkirchener Kindern und Jugendlichen somit auch längerfristig zur Verfügung stehen wird.

Für das kommende Jahr sind bereits weitere Projekte in Planung, u.a. der Besuch eines Hologramm-Cafés, verschiedene Ferienaktionen, ein Projekt des Stadtjugendrings zur Ausrichtung des Stadtjugendtages sowie Projekte im Rahmen des Ausbaus der Jugendtreffs in den Geilenkirchener Außenorten. Ansprechpartnerin für das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ ist die Stadtjugendpflegerin Sonja Frings.

Noch in diesem Jahr gibt es für alle Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit der Teilnahme an Projekten des Jugendtreffs Zille. Vom 10.12. bis 23.12. findet zum Beispiel die Aktion „Time to Advent“ unter anderem mit Weihnachtsgeschenke- und Dekorationswerkstatt, Weihnachtsbäckerei sowie Krimidinner statt. Auch der „Zille Triathlon“ wird noch in diesem Jahr vom 27.12-31.12.2021 stattfinden. Nähere Informationen hierzu findet man auf der Facebook Seite des Jugendtreffs Zille.

Zurück

© 2022 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße:

Folge uns auf Instagram

Die Stadt Geilenkirchen auf Instagram