Suche

Innenstadtentwicklung

Geschäftsflächenangebote und Informationen über aktuelle Projekte erhalten sie hier!

Blog

Die Verlinkung mit dem Blog www.buergermeister-geilenkirchen.blogspot.com wurde aus rechtlichen Gründen aufgehoben.

Wetter

Abfallkalender

Die nächsten Termine für Bezirk 2, Pfarrer-Lowis-Strasse
Datum
 
Abfallart
Mo., 25. März 2019
 

Alle Abfälle, die nicht vermieden oder verwertet werden können und vom Volumen/Gewicht in die Restmülltonne (blauer oder schwarzer Deckel) passen. Es ist nicht gestattet, diese Abfälle auf andere Weise selbst zu entsorgen!

 

Den für Sie passenden Müllbehälter können Sie bei der Kämmerei, Frau Korsten oder Frau Wählen, Zi. 114, Tel.: 02451/629299 anfordern. Die Mitarbeiterinnen sind auch Ihre Ansprechpartner, falls sich Änderungen bzgl. ihrer Müllbehälter ergeben sollten (anderes Volumen u.a.)

Mo., 25. März 2019
 

Alle Verkaufsverpackungen, die nicht aus Papier oder Glas sind, gehören in den „gelben Sack“. Dabei ist es egal, ob die Verkaufsverpackungen mit dem „Grünen Punkt“ versehen sind. Falsch befüllte Säcke (z. B. mit Restmüll, Windeln etc.) werden bei der Sammlung nicht mitgenommen. Sollten Sie zusätzliche Gelbe Säcke benötigen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung, Kämmerei, Frau Claßen Tel.:02451/629115 oder an Fa. Schönmakers 0800 884373..

Di., 26. März 2019
 

Alle Druckerzeugnisse wie z. B. Zeitschriften und alle Verpackungen aus Papier, Pappe oder Karton gehören in die Altpapiersammlung. Bitte stellen Sie Ihr Altpapier gebündelt (kein Draht) oder in Kartons, Papiersäcken verpackt so an die Straße, dass der Verkehr nicht beeinträchtigt wird. Ein Gesamtgewicht von 25 kg je Bündel darf nicht überschritten werden. Ungebündeltes bzw. unverpacktes, z.B. in Wäschekörben bereitgestelltes Altpapier wird nicht abgefahren! Tapeten und Zementsäcke gehören in den Restmüll

Besonderheiten für die Altpapierentsorgung:In den Ortschaften Würm, Beeck, Leiffarth, Müllendorf, Honsdorf und Flahstraß (Bezirk I) sowie Immendorf, Waurichen, Apweiler und Grotenrath (Bezirk II) wird Altpapier von Vereinen eingesammelt. Die Straßen der einzelnen Ortschaften, in denen eine Vereinssammlung stattfindet, sind mit dem entsprechenden Vereinsbezirk (I oder II) im Straßenverzeichnis gekennzeichnet. In der Jahresübersicht können Sie den Abholtag ebenfalls durch die Kennzeichnung I oder II bestimmen.

Beispiel:

Straßenname BZ PA
  Hinter den Höfen 1 II

Für die Containerabfuhr erhalten Sie einen separaten Abfuhrplan seitens des Abfuhrunternehmens. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Firma Schönmackers Umweltdienste, Telefon 0800 8884373 (kostenfrei).

Di., 26. März 2019
 
Alle pflanzlichen organischen Abfälle aus Küche und Garten, die nicht auf dem eigenen Grundstück kompostiert und dem Boden zugeführt werden, sind über die Biotonne (brauner Deckel) zu entsorgen. Bioabfälle tierischer Herkunft sowie alle nicht kompostierbaren Abfälle, wie insbesondere Plastiktüten gehören nicht in die Biotonne. Von Juni bis August werden die Biotonnen wöchentlich geleert.
Di., 12. November 2019
 

Alle Gartenabfälle (soweit sie nicht in die Biotonne passen), wie z. B. Baumastschnitt, gehören zur Grünschnittabfuhr. Baumstubben und Stämme dürfen eine Länge von 1 Meter und einen Durchmesser von 10 cm nicht überschreiten. Ein Gesamtgewicht von 25 kg je Bündel, Stamm, Baumstubben etc. darf nicht überschritten werden. Die Gesamtmenge pro Sammlung beträgt 1 m³. Das zu entsorgende Material muss gebündelt werden. Bis zu 3 m³ Grünschnitt können am Zwischenlagerplatz für Grünabfälle in Niederheid (Nähe Bauhof) abgegeben werden. Die Gebühr hierfür beträgt je angefangene 100 Liter 1,00 € .
Öffnungszeiten: Freitag 14.00 - 17.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.00 Uhr
Achtung! Mit der 1. Grünschnittsammlung im Jahr werden auch abgeschmückte Weihnachtsbäume entsorgt!
Achtung! Nur bei der 3. Sammlung (Herbstsammlung) wird auch in offenen Gefäßen/Säcken (keine gelben Säcke!) bereitgestellter Grünschnitt abgefahren. Der Grünschnitt ist so an den Straßenrand zu legen, dass der Verkehr nicht beeinträchtigt wird.

Abfallart:






Wählen Sie einen Zeitraum:

Abfall-Glossar

Altbatterien

Gebrauchte Batterien sind vom Handel kostenlos zurückzunehmen. Nutzen Sie bitte diese Möglichkeit. Sie können auch weiterhin bei der stationären Sammelstelle abgegeben werden. 

Altglas

Flaschenglas (Hohlglas, z. B. Senfglas), getrennt nach Farben (weiß, grün, braun) gehört in die Glascontainer. Kein Fensterglas, kein Keramik.

Altmedikamente

Altmedikamente können über die Restmülltonne (graue Tonne) entsorgt werden.

Altöl

Altöl muss von den Vertreibern (z. B. Tankstelle, Supermarkt) in der Menge, die Sie eingekauft haben, kostenlos zurückgenommen werden. Bewahren Sie sicherheitshalber den Kassenzettel oder andere Belege auf, um bei der späteren Rückgabe Probleme zu vermeiden. Altöl darf nicht durch die Stadt Geilenkirchen entsorgt werden.

Altpapier (bitte Infotext beachten!)

Alle Druckerzeugnisse wie z. B. Zeitschriften und alle Verpackungen aus Papier, Pappe oder Karton gehören in die Altpapiersammlung. Bitte stellen Sie Ihr Altpapier gebündelt (kein Draht) oder in Kartons, Papiersäcken verpackt so an die Straße, dass der Verkehr nicht beeinträchtigt wird. Ein Gesamtgewicht von 25 kg je Bündel darf nicht überschritten werden. Ungebündeltes bzw. unverpacktes, z.B. in Wäschekörben bereitgestelltes Altpapier wird nicht abgefahren! Tapeten und Zementsäcke gehören in den Restmüll

Besonderheiten für die Altpapierentsorgung:In den Ortschaften Würm, Beeck, Leiffarth, Müllendorf, Honsdorf und Flahstraß (Bezirk I) sowie Immendorf, Waurichen, Apweiler und Grotenrath (Bezirk II) wird Altpapier von Vereinen eingesammelt. Die Straßen der einzelnen Ortschaften, in denen eine Vereinssammlung stattfindet, sind mit dem entsprechenden Vereinsbezirk (I oder II) im Straßenverzeichnis gekennzeichnet. In der Jahresübersicht können Sie den Abholtag ebenfalls durch die Kennzeichnung I oder II bestimmen.

Beispiel:

Straßenname BZ PA
  Hinter den Höfen 1 II

Für die Containerabfuhr erhalten Sie einen separaten Abfuhrplan seitens des Abfuhrunternehmens. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Firma Schönmackers Umweltdienste, Telefon 0800 8884373 (kostenfrei).

Bauabfälle

Nicht zum Sperrgut gehören insbesondere:
Bauschutt, Erdaushub, Haushaltsauflösungen, Holzabfälle aus Baumaßnahmen oder Renovierungen, Gegenstände aus Abriss- oder Umbauarbeiten (z.B. WC`s, Gartenzäune, Fenster, Türen etc. ). Diese Abfälle müssen selbst entsorgt werden, z. B. über den Kleinanlieferplatz auf der Abfallumschlaganlage
Gangelt-Hahnbusch – Öffnungszeiten: Montag
bis Freitag 07.00 - 17.00 Uhr, Samstag 08.00 - 13.00 Uhr.

Bioabfall (braune Tonne)

Alle pflanzlichen organischen Abfälle aus Küche und Garten, die nicht auf dem eigenen Grundstück kompostiert und dem Boden zugeführt werden, sind über die Biotonne (brauner Deckel) zu entsorgen. Bioabfälle tierischer Herkunft sowie alle nicht kompostierbaren Abfälle, wie insbesondere Plastiktüten gehören nicht in die Biotonne. Von Juni bis August werden die Biotonnen wöchentlich geleert.

Elektroschrott

Elektro-Großgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschrank, Fernseher, E-Herd können entweder am Recylinghof der Fa. Schönmackers in Niederheid gegen Vorlage der Sperrgutkarte oder am Kleinanlieferplatz  auf der Abfallumschlagsanlage Gangelt-Hahnbusch angeliefert werden.Großgeräte werden auch zusammen mit dem Sperrgut abgeholt. Stellen Sie die abzuholenden Geräte bitte separat vom restlichen Sperrgut bzw. Holz bereit.Elektro-Kleingeräte wie Toaster, Kaffeemaschinen, Handys sind beim Recyclinghof oder am Kleinanlieferplatz der Abfallumschlagsanlage anzuliefern.

Grünschnittabfuhr

Alle Gartenabfälle (soweit sie nicht in die Biotonne passen), wie z. B. Baumastschnitt, gehören zur Grünschnittabfuhr. Baumstubben und Stämme dürfen eine Länge von 1 Meter und einen Durchmesser von 10 cm nicht überschreiten. Ein Gesamtgewicht von 25 kg je Bündel, Stamm, Baumstubben etc. darf nicht überschritten werden. Die Gesamtmenge pro Sammlung beträgt 1 m³. Das zu entsorgende Material muss gebündelt werden. Bis zu 3 m³ Grünschnitt können am Zwischenlagerplatz für Grünabfälle in Niederheid (Nähe Bauhof) abgegeben werden. Die Gebühr hierfür beträgt je angefangene 100 Liter 1,00 € .
Öffnungszeiten: Freitag 14.00 - 17.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.00 Uhr
Achtung! Mit der 1. Grünschnittsammlung im Jahr werden auch abgeschmückte Weihnachtsbäume entsorgt!
Achtung! Nur bei der 3. Sammlung (Herbstsammlung) wird auch in offenen Gefäßen/Säcken (keine gelben Säcke!) bereitgestellter Grünschnitt abgefahren. Der Grünschnitt ist so an den Straßenrand zu legen, dass der Verkehr nicht beeinträchtigt wird.

Homepage aller Dualen Systeme

Die dualen systeme haben unter www.recycling-fuer-deutschland.de eine gemeinsame Webseite eingerichtet. Diese Webseite soll dem Bürger als Informationsplattform rund um das Thema Verpackungsrecycling dienen.

Leichtverpackungen / Gelber Sack

Alle Verkaufsverpackungen, die nicht aus Papier oder Glas sind, gehören in den „gelben Sack“. Dabei ist es egal, ob die Verkaufsverpackungen mit dem „Grünen Punkt“ versehen sind. Falsch befüllte Säcke (z. B. mit Restmüll, Windeln etc.) werden bei der Sammlung nicht mitgenommen. Sollten Sie zusätzliche Gelbe Säcke benötigen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung, Kämmerei, Frau Claßen Tel.:02451/629115 oder an Fa. Schönmakers 0800 884373..

Restabfall (graue Tonne)

Alle Abfälle, die nicht vermieden oder verwertet werden können und vom Volumen/Gewicht in die Restmülltonne (blauer oder schwarzer Deckel) passen. Es ist nicht gestattet, diese Abfälle auf andere Weise selbst zu entsorgen!

 

Den für Sie passenden Müllbehälter können Sie bei der Kämmerei, Frau Korsten oder Frau Wählen, Zi. 114, Tel.: 02451/629299 anfordern. Die Mitarbeiterinnen sind auch Ihre Ansprechpartner, falls sich Änderungen bzgl. ihrer Müllbehälter ergeben sollten (anderes Volumen u.a.)

Sondermüll

Alle schadstoffhaltigen Abfälle wie Farben, Lacke etc., werden über die stationäre Sammelstelle auf dem Recyclinghof der Firma Schönmackers, Ottostr. 13, Tel. 02451/4820525 in Geilenkirchen-Niederheid entsorgt. Dispersionsfarben sind kein Sondermüll, da sie wasserlöslich sind; Eimer bitte in den gelben Sack, restgefüllte Eimer in die Restmülltonne.Öffnungszeiten der Sondermüllannahmestelle:Montag - Freitag 08.30 - 17.30 Uhr, Samstag 08.00 - 13.00 Uhr. Sonderabfälle aus Kleingewerbe sowie aus Haushaltungen und Schulen können jeweils am ersten Freitag im Monat in der Zeit von 09.00 bis 12.00 Uhr am Kleinanliefererplatz für Abfälle an der Abfallumschlaganlage Gangelt-Hahnbusch abgegeben werden. Fällt der 1. Freitag im Monat auf einen Feiertag, so ist die Annahmestelle am darauf folgenden Freitag geöffnet

Sperrgut

Alle Abfälle, die nicht vermieden oder verwertet werden können und von ihren Abmessungen oder Gewichten her nicht in die Restmülltonne passen.
Nicht zum Sperrgut gehören insbesondere: Bauschutt, Erdaushub, Haushaltsauflösungen, Holzabfälle aus Baumaßnahmen oder Renovierungen, Gegenstände aus Abriss- oder Umbauarbeiten (z.B. WC`s, Gartenzäune, Fenster, Türen etc. ) oder Autoreifen. Diese Abfälle müssen selbst entsorgt werden, z. B. über den Kleinanliefererplatz auf der Abfallumschlaganlage Gangelt-Hahnbusch.
Öffnungszeiten
: Montag bis Freitag 07.00 - 17.00 Uhr, Samstag 08.00 - 13.00 Uhr.

Autoreifen können gegen Gebühr beim Recyclinghof Schönackers, Niederheid oder bei der Abfallumschlaganlage Gangelt-Hahnbusch abgegeben werden.

Spiegel, Glas, Kleinmaterial in Kisten, Kartons oder Säcken werden
im Rahmen der Sperrgutentsorgung nicht abgefahren. Diese Abfälle sind als Restmüll zu entsorgen (siehe auch die Anmerkungen zum Ausfüllen der Sperrmüllkarte). Sperrmüll wird auf Abruf abgeholt. Er kann auch am Recyclinghof der Fa. Schönmackers in Niederheid abgegeben werden. Insgesamt sind zwei Abholungen/Anlieferungen ohne zusätzliche Kosten möglich. In allen Fällen benutzen Sie eine der beiden beiliegenden Postkarten. Um zu verhindern, dass Sperrmüll von außerhalb Geilenkirchens auf Kosten der Allgemeinheit am Recyclinghof abgegeben wird, muss die private kostenlose Annahme von der Vorlage eines Ausweises des Anlieferungsberechtigten (Personalausweis, Reisepass, Führerschein etc.) abhängig gemacht werden. Holzabfälle (kein Strauch- und Baumastschnitt, keine Baumwurzeln, kein Bau- und Abbruchholz) werden mit der Sperrmüllabfuhr gesondert entsorgt. Bitte getrennt zur Abholung bereitstellen. Bei Anlieferung ebenfalls getrennt halten!Öffnungszeiten des Recyclinghofes, Ottostr. 13, Geilenkirchen, Tel. 02451/4820525:Montag - Freitag 08.30 - 17.30 Uhr, Samstag 08.00 - 13.00 Uhr

Was gehört wo rein?

Benachrichtigung
Möchten Sie an die Abfalltermine per E-Mail oder SMS erinnert werden?

einrichten ändern / abmelden

© 2019 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße: