Suche

Veranstaltungen

Online-Infoveranstaltung der Rheinischen Fachhochschule Köln im Kreis Heinsberg

22.03.2021, von 17:00 bis 19:00 Uhr

Online-Informationsveranstaltungen: Montag, 22.03. 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Niederheid

Online-Studieninformationsabende der Rheinischen Fachhochschule Köln

Die private Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) bietet im Kreis Heinsberg am Studienort Geilenkirchen die Studiengänge „Wirtschaftsinformatik“ und „Betriebswirtschaftslehre“ an.

Die staatlich anerkannten Studiengänge werden mit dem akademischen Grad „Bachelor of Science“ bzw. „Bachelor of Arts“ abgeschlossen. Das Angebot richtet sich an Abiturient*innen, Fachabiturient*innen, Auszubildende, Praktikant*innen oder bereits Berufstätige.

Auch Unternehmen jeder Branche und Größe im Einzugsgebiet des Kreises Heinsberg, die ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gezielt fördern oder einen Ausbildungsplatz oder eine Werksstudententätigkeit mit angeschlossenem Studium anbieten möchten, sind eingeladen, sich über das Angebot und die Studiengebühren zu informieren.

Die Rheinische Fachhochschule Köln gewährleistet eine hervorragende Betreuung durch Professor*innen und Lehrbeauftragte. Auch in der Pandemie. Das Sommersemester 2021 startet wieder digital – je nach Lage mit der Option auf Präsenzlehre. Digitales Know-how war bereits vorhanden und konnte jetzt durch großes Engagement und intensive Schulungen weiter professionalisiert werden.

 Kleine Studiengruppen sowie die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis sind die wesentlichen Gründe für die Zufriedenheit der Studierenden. Eltern, die sich über das Angebot informieren möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Online-Informationsveranstaltungen finden am Montag, 22. Februar 2021 sowie am Montag, 22. März 2021, jeweils um 17:00 Uhr online statt.

Den Link zur Teilnahme finden Sie unter www.rfh-koeln.de/aktuelles/infoveranstaltungen

Die Vorlesungen werden berufsbegleitend an zwei Abenden in der Woche sowie samstags durchgeführt.

 

Das Studium der Wirtschaftsinformatik bereitet auf die digitale Gestaltung der Geschäftsmodelle in Unternehmen vor. Das BWL-Studium hingegen bietet eine fachlich breite Ausbildung, um in Unternehmen verschiedene Aufgaben im kaufmännischen Umfeld übernehmen zu können.

„Wir sind an diesen Standort gegangen, um die Wirtschaftskraft der Region zu stärken“, betont RFH-Professor Dr. Linus Schleupner. „Durch den Megatrend der Digitalisierung und durch die zunehmende Dynamik und Internationalisierung der Märkte wird der Bedarf an qualifizierten Fachkräften der angebotenen Studienrichtungen insbesondere im Verzahnungsbereich von Digitalisierung und Wirtschaft stetig wachsen. Somit steigen auch die Karrierechancen unserer Absolventinnen und Absolventen“, so Schleupner weiter.



Zurück

© 2021 Stadt Geilenkirchen

Barrierefrei

  • Schriftgröße:

NEU: Folge uns auf Instagram

Die Stadt Geilenkirchen auf Instagram